dobermann-verein1
vdh-logo

Unbenannt-2

HOME

Unbenannt-2

VORSTAND

Unbenannt-2

AKTUELLES WICHTIG

Unbenannt-2

ABTEILUNGEN

Unbenannt-2

ZÜCHTER

Unbenannt-2

DECKRÜDEN

Unbenannt-2

TERMINE

Unbenannt-2

FORMULARE

Unbenannt-2

ERGEBNISSE

Unbenannt-2

BILDER

Unbenannt-2

KONTAKT

Unbenannt-2

IMPRESSUM

banner neu

Hier erfahren Sie alles Aktuelle das die Landesgruppe oder auch die Abteilungen betrifft

 

offener Brief

Herr Wiblishauser, 

nachdem zwischenzeitlich wohl alle Gliederungen Ihr Schreiben erhalten haben, frage ich mich, ob Sie nicht verstehen wollen oder verstehen können, dass die Mehrheit der Mitglieder Sie als Präsident des Dobermann-Verein nicht sehen wollen.
Diese Tatsache wurde auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung, die vom Gericht in München zugelassen wurde, mehrheitlich durch Ihre und die Abwahl des 2. Präsidenten klargemacht.

Sie erwähnen in Ihrem Schreiben, dass es Herrn Tischhauser untersagt war als vertretungsbefugter Vorstand aufzutreten, vergessen aber, dass sich dieses Urteil auf die Wahl bei der Versammlung im Februar 2020 bezog. Auch schreiben Sie, dass Herr Tischhauser weder über diese Tatsache, noch über seinen Vereinsausschluss die Versammlung informiert hat. Ist Ihnen in diesem Zusammenhang vielleicht entfallen, dass bei der vorliegenden Tagesordnung der Versammlung, unter Punkt 4, über das Urteil des Ehrenrates über den Verbleib von Herrn Tischhauser im Dobermann-Verein abgestimmt wurde?
Hier wurde im übrigen mehrheitlich der Verbleib von Herrn Tischhauser im Verein beschlossen und somit konnte er sich auch zur Wahl stellen. Wie Sie weiterhin schreiben hätten Sie schon 2017 mitgeteilt, eine ordentliche Vereinsübergabe zu machen.
Ich frage mich, warum Sie das nicht getan haben, denn dann wäre sicherlich uns allen viel Ärger erspart und vor allem dem Verein sehr viel Geld aus unser aller Mitgliedsbeiträgen erhalten geblieben, welches Ihrerseits für Klagen gegen Beschlüsse und Wahlen ausgegeben wurde und möglicherweise noch wird.
Man muss sich die Frage stellen, ob Sie überhaupt noch in der Lage waren den Verein zu führen, wenn man sieht, dass sich im Zeitraum von 2014 bis 2019 mehr als 165.000,00 Euro an Verlust angehäuft haben.
Herr Wiblishauser, wann dürfen wir als Mitglieder des Vereins mit der Aushändigung der Bilanz von 2020 rechnen?
Bei der finanziellen Situation in 2019 muss man sich sicherlich nicht unberechtigterweise die Frage stellen, ob sich der Verein nicht schon im Bereich der Insolvenz befindet! Herr Wiblishauser, nehmen Sie endgültig zur Kenntnis, dass die Mitglieder, wie schon mehrfach deutlich gemacht, kein Interesse mehr an Ihrer Person in einer Funktion im Verein haben.
Hören Sie endlich auf die Mitgliederbeschlüsse durch Klagen zu verhindern und treiben Sie den Verein nicht in den restlosen Ruin.

Armin Baumeister, Mitglied seit 1974

 

Achtung  Endlich können wir ein wenig planen!

Zuchttauglichkeitsprüfung der Landesgruppe Nordrhein

Am Sonntag, den 17. Oktober 2021 findet die LG ZTP bei der DV Abt. Pier, Platzanlage direkt neben den Flughafen Maastricht-Aachen Airport, Vliegveldweg in Beek (NL), statt.

(Sollte das coronabedingt nicht möglich sein, werden wir auf eine andere Platzanlage der LG Nordrhein ausweichen)

Richter: Herr Detlef Köhler

Helfer: Davy Wertz

Prüfungsleiterin: Frau Gabi Zagolla

Tel: +49 2238 / 58285

Handy: +49 163 / 5380860

Email: gabizagolla@web.de

Meldeschluß ist für deutsche Hunde der 19. September 2021 (4 Wochen vor dem Termin) und für ausländische Hunde der 31. August 2021 (6 Wochen vor dem Termin) !!!

Offizielle Trainingseinheiten finden am 25.09.2021 + 09.10.2021 ab 10 Uhr statt.

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass es sehr wichtig ist, dass alle nötigen Papiere frühzeitig bei Gabi vorliegen, so dass an den beiden Trainingstagen ein reibungsloser Ablauf möglich ist! Für Fragen steht Gabi Zagolla natürlich jeder Zeit zur Verfügung.

Teilnehmer und Zuschauer sind herzlich willkommen (vorausgesetzt Corona lässt das zu!)

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen

Der Vorstand der Landesgruppe Nordrhein

 

Außerordentliche Delegiertenversammlung des Dobermann-Verein e.V vom 29.05.2021

 

Sehr geehrte 1. Vorsitzende der Landesgruppen und Abteilungen des Dobermann-Vereins e. V.,

mit  großem Interesse und 956 vertretenen Stimmen wurde am 29.05.2021 eine  außerordentliche Delegiertenversammlung des Dobermann-Vereins e. V.  unter der Versammlungsleitung des Präsidenten der FCI  Gebrauchshunde-Kommission Herrn Frans Jansen durchgeführt. Diese  Versammlung wurde mit ihrer Tagesordnung aufgrund der beschlossenen  Ermächtigung des Amtsgerichts München in abgeänderter Form durch das  Oberlandesgericht München einberufen.

Die Ergebnisse dieser Versammlung lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Abwahl 1. Präsident Herr Hans Wiblishauser
Abwahl 2. Präsident Herr Thomas Becht
Abwahl Ehrenrat Herr Rudi Killmaier
Abwahl Ehrenrat Herr Armin Hoppe
Abwahl Ehrenrat Herr Lucien Schmelzer

Zudem wurde beschlossen, dass Herr Michael Tischhauser entgegen eines  Beschlusses des Ehrenrates vom 12.02.2020 nicht aus dem Dobermann-Verein e. V. ausgeschlossen wird.

Neuwahlen fanden wie folgt statt:

1. Präsident Herr Michael Tischhauser
2. Präsident Herr Jürgen Anding
3. Präsident Herr Oliver Stolte
Schriftführerin Frau Kathrin Pabst
Ehrenrat Herr Volker Becker
Ehrenrat Herr Wolfgang Hecker
Ehrenrat Herr Manfred Kurze

Die abgewählten Personen wurden über die Wahlergebnisse unverzüglich  informiert. Auch wurde ihnen untersagt, den Dobermann-Verein e. V. in  ihren bisherigen Ämtern zu vertreten. Dies wurde jedoch von den  abgewählten Personen offenkundig ignoriert (Veröffentlichung einer  Vereinszeitschrift, Einladung zur einer Jahreshauptversammlung,  Weisungen der Mitarbeiter der Hauptgeschäftsstelle, etc.). Die  Hauptgeschäftsstelle wurde zudem um Veröffentlichung des Protokolls der  außerordentlichen Delegiertenversammlung vom 29.05.2021 auf der Homepage des Dobermann-Vereins e. V. ersucht.

Abschließend wurde das  Protokoll der außerordentlichen Delegiertenversammlung vom 29.05.2021  notariell beurkundet und dem Registergericht München zur Eintragung  vorgelegt. Offenkundig wurden dem Registergericht München hierzu  Bedenken angemeldet. Zwar hat die Eintragung in das Vereinsregister  lediglich rechtserklärende Wirkung. Um den Mitgliedern des  Dobermann-Vereins e. V.  jedoch rechtliche Sicherheit zu gewährleisten,  sollte diese Eintragung abgewartet werden. Sobald die Eintragung in das  Vereinsregister vorgenommen wurde, erhalten Sie selbstverständlich eine  entsprechende Mitteilung.

Wir möchten Sie bitten, Ihre Mitglieder über die Ergebnisse der außerordentlichen Delegiertenversammlung vom  29.05.2021 und den aktuellen Sachstand zu informieren. Eine  Weiterleitung dieser E-Mail oder Veröffentlichung auf Ihrer  vereinseigenen Homepage ist erwünscht.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Tischhauser, Jürgen Anding, Oliver Stolte, Willi Cohnen und Kathrin Pabst

 

Liebe Abt. Vorstände, 

liebe LG-Mitglieder, 

 

hiermit möchten wir Euch herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung der LG NR einladen. Termin dafür ist am Sonntag 18.07.2021 um 11:00 Uhr bei der Abt. Essen. 

 

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:  

  • · Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch den komm. 1. Vorsitzenden  
  • · Bekanntgabe der Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder  
  • · Genehmigung der Tagesordnung durch die Versammlung 
  • · Feststellung der Beschlussfähigkeit  
  • · Verlesen des Protokolls der JHV 2020 
  • · Ehrungen  
  • · Gedenken verstorbener Mitglieder 
  • · Jahresberichte:  
    • · des komm. 1. Vorsitzenden  
    • · der komm. Landesgruppenausbildungswartin  
    • · der Landesgruppenzuchtwartin 
    • · des Landesgruppenkassierers 
  • · Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes 
  • · Wahlen: 
    • · a) der Stimmzähler  
    • · b) des 1. Vorsitzenden 
    • · c) des Kassierers 
    • · d) des Ausbildungswartes 
    • · e) des Ersatzkassenprüfers 
  • · Wahl des Ersatzdelegierten 
  • · Beschlussfassung über vorliegende Anträge.  
    Anträge müssen spätestens acht Kalendertage vor der JHV schriftlich oder per Mail bei unserer 1. Vorsitzenden Melanie Reiß eingegangen sein 
  • · Termine, Prüfungen und Veranstaltungen 2021 
  • · Verschiedenes  

    Wir hoffen Euch zahlreich bei der Versammlung zu sehen! 

    Melanie Reiß  ( kommissarisch 1. Vorsitzende )
     

 

184240118_288583632905683_1507246015141295450_n

"Nachruf Langjähriges Vereinsmitglied Brigitte Pareik
 

 

Unerwartet und sehr plötzlich mussten wir die traurige Nachricht zur Kenntnis  nehmen, dass am 06.05.2021 unser langjähriges Vereinsmitglied Frau  Brigitte Pareik im Alter von nur 73 Jahren verstorben ist.


 

Brigitte, allen unter "Gitte" bekannt, war seit 1979 aktives Mitglied in der  Landesgruppe Nordrhein und war somit über 40 Jahre für unsere  wundervolle Rasse aktiv.
 


 

Angefangen hat alles mit Ihrer 1. Dobermannhündin Paska vom Klosterkamp, welcher noch viele Dobermänner folgen sollten.

Auch als Züchterin war Sie mit Ihrem eigenen Zwinger "vom Heidhauser Forst" ab dem Jahre 1982 sehr aktiv und erfolgreich.
 

Ebenso stand Sie mit Ihrer Erfahrung als Zuchtwartin, welche Sie lange Zeit  für die Abt. Düsseldorf und in den letzten Jahren für die Abt. Essen  war, jedem immer mit Rat und Tat zur Seite.
 

Durch den Verlust von Gitte, verliert die Landesgruppe Nordrhein eine sehr erfahrene Dobermannliebhaberin.
 


Der Verein wird Gitte ein ehrendes Andenken bewahren.
 

Unser ganzes Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme gelten ihrer Familie sowie den Angehörigen.

Der Vorstand

Landesgruppe Nordrhein

Hugo-Boss (1)

 

"Liebe LG-Mitglieder,

Hiermit möchten wir Euch darüber informieren, dass wir aufgrund des erneut  verlängerten Lockdowns und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen  wegen der Corona-Pandemie, die Jahreshauptversammlung der LG Nordrhein  erst einmal bis auf weiteres Verschieben müssen.

Da ja noch kein Ende in Sicht ist bzw. es noch nicht ersichtlich ist, wann wir wieder eine Versammlung abhalten dürfen, können wir zum jetzigen  Zeitpunkt noch keinen Termin benennen!

Wir werden Euch natürlich rechtzeitig über den neuen Termin informieren.

Es tut mir leid, dass ich keine besseren Nachrichten für Euch und uns habe!

Bitte passt alle auf Euch auf und bleibt vor allen Dingen gesund!

 

Viele liebe Grüße

 

Melanie Reiß

Komm. 1. Vorsitzende der LG Nordrhein"

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 07.03.2021 um 10:00 Uhr

 

Liebe Abt. Vorstände,

liebe LG-Mitglieder,

hiermit möchten wir Euch herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung der LG NR einladen. Termin dafür ist am Sonntag 07.03.2020 um 10:00 Uhr bei der Abt. Essen.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  • · Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch den 1. Vorsitzenden
  • · Bekanntgabe der Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder
  • · Genehmigung der Tagesordnung durch die Versammlung
  • · Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • · Verlesen des Protokolls der JHV 2020
  • · Ehrungen
  • · Gedenken verstorbener Mitglieder
  • · Jahresberichte:
    • · des 1. Vorsitzenden
    • · der Landesgruppenausbildungswartin
    • · der Landesgruppenzuchtwartin
    • · des Landesgruppenkassierers
  • · Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
  • · Wahlen:
    • · a) der Stimmzähler
    • · b) des 1. Vorsitzenden
    • · c) des Kassierers
    • · d) des Ausbildungswartes
    • · e) des Ersatzkassenprüfers
  • · Wahl des Ersatzdelegierten
  • · Beschlussfassung über vorliegende Anträge.
  • Anträge müssen spätestens acht Kalendertage vor der JHV schriftlich oder per Mail bei unserer 1. Vorsitzenden Melanie Reiß eingegangen sein
  • · Termine, Prüfungen und Veranstaltungen 2021
  • · Verschiedenes
  • Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern sowie deren Angehörigen besinnliche Weihnachtstage und einen gesunden Start ins Jahr 2021
  • Melanie Reiß

    Komm. 1. Vorsitzende LG NR

     

 

 

cache_13333127

Trotz Corona startete am 20.9.2020 auf unserer Platzanlage am Kattenturm die diesjährige Landesgruppen-Siegerschau Nordrhein und das bei einer fast schon rekordverdächtigen Anmeldezahl von 45 Hunden.

Über das ganze Jahr, das ganz in den Klauen der Pandemie viele Traditionsveranstaltungen unmöglich machte, hatten viele Aussteller und Ausstellerinnen schon der Möglichkeit entgegengefiebert, unsere schöne Rasse endlich wieder einmal präsentieren zu können.

 

Die erschwerten Bedingungen durch eine Fülle an Vorgaben durch das aktuelle Hygienekonzept erforderte dem Vorbereitungsteam bereits viel Arbeit und Zeit im Vorfeld der Veranstaltung ab. Von der Herrichtung des Platzes, der Einhaltung aller Vorschriften, bis zur Verpflegungsorganisation …  alles musste bis auf Kleinste durchdacht,  geplant und durchorganisiert werden. Schließlich war es unser Ziel, allen Beteiligten nicht nur einen schönen Tag im Zeichen des Dobermanns zu bescheren, sondern auch durch größtmögliche Sicherheit für die Gesundheit unserer Gäste zu sorgen.

 

So waren bei der Eröffnung die angestrengten Mienen nicht zu übersehen, aber schon bald erreichte die Fröhlichkeit bei allen Beteiligten selbst hinter den Masken die Augen, denn die Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Für unsere Mühen belohnte uns der Wettergott dieses Mal mit strahlendem Sommerwetter, Zelte und Sitzgelegenheiten am Ring – natürlich mit dem gebührenden Abstand – waren den ganzen Tag über belagert, dem leckeren Speisenangebot wurde gut zugesprochen. Ganz herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer hinter den Kulissen. Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Aussteller und Besucher der Schau, die sich ohne Murren und mit großer Disziplin an die Maskenpflicht und die Abstandsregeln über die ganze Zeit der Veranstaltung hielten.

 

Und dann war dann ja noch die Hauptattraktion – der Vorführring mit dem hochkarätigen Starterfeld, das sich den fachkundigen Augen von Herrn Dr. Wolfgang Henke präsentierte, der in diesem Jahr das Richteramt übernommen hatte. Ihm sei an dieser Stelle für seine ausgewogenen und fairen Beurteilungen über die ganze Veranstaltung hinweg ganz herzlich gedankt.

 

Der Enthusiasmus beim „Kampf“ um die begehrten Plätze und die Freude bei einem errungenen Sieg ließen schon bald die widrigen Umstände vergessen und die gewohnt fröhliche Stimmung aufkommen. Spannend blieb es bis zum Schluss und besonders haben wir uns darüber gefreut, Hunde auch in der Veteranenklasse präsentieren zu dürfen.  Es ist immer wieder schön, auch die ältere Generation unserer Rasse gesund und munter bei solchen Events zu begrüßen.

 

Ganz herzliche Glückwünsche gehen an alle Platzierten in den unterschiedlichsten Klassen und den vielleicht dieses Mal Enttäuschten sei gesagt: nach der Schau ist bekanntlich immer vor der Schau und dann werden die Karten wieder neu gemischt.

 

Allen Teilnehmern der Veranstaltung wünschen wir weiterhin viel Erfolg auf der „Ausstellungsleiter“ und der Arbeit mit ihren Vierbeinern und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im nächsten Jahr!

 

Dr. Ute Volkmann

Schriftführerin der Abt. Essen

Die Ergebnisse zur Schau können Sie unter

https://www.dv-essen.de/ergebnisse-cac-schau-20-09-2020/ finden.

 

 

Bericht zur Landesmeisterschaft 2020 der Landesgruppe Nordrhein am 13.09.2020

DV Abt. Alsdorf

Liebe Dobermann-Freunde,

am 13.09.2020 fand bei idealen Wetterbedingungen die Landesmeisterschaft statt.

Einige werden sich wundern, da die Landesmeisterschaft ja offiziell abgeschafft wurde, haben wir uns in der Landesgruppe Nordrhein aber dafür entschlossen auch weiterhin eine Landesmeisterschaft durchzuführen.

Allerdings wurden die Rahmenbedingungen etwas geändert, so dass in jeder Prüfungssparte geführt werden kann und auch der Titel des Landesmeister kann nicht mehr nur von IGP3er Hunden gewonnen werden, sondern von dem tatsächlichen Tagessieger. Ebenso werden die beste Fährte, die beste Unterordnung und der beste Schutzdienst geehrt.

So kam es, dass wir ein Starterfeld von 10 Teilnehmern hatten, wovon 1 x FH1, 2 x BH, 1 x BGH2, 1x BGH3, 1x IGPA1, 1 x IGP1, 1 x IGP2 und 1 x IGP3 vorgeführt wurden.

Um 09:00 Uhr ging es für die Teilnehmer der IGP-Prüfungen, in die Fährte, welche von Jürgen zum Teil vorher bereits gelegt wurden. Davy kam mit Jakob von der Leibgarde für die FH1 mit 88 Punkten, mit Chelsea vom Laurensberg für die IGP1 mit 72 Punkten, Melanie mit Cash vom Laurensberg für die IGP2 mit 78 Punkten und Martin mit Roy vom Hellerwald für die IGP3 mit 86 Punkten, aus der Fährte. Somit stand schon mal fest, dass Davy mit Japie die beste Fährte der Landesmeisterschaft erzielt hat.

Der Anfang war also schon mal gemacht und alle konnten Ihr Ziel erreichen. Die Erleichterung war einigen Teilnehmern deutlich anzusehen. Wir fuhren also optimistisch gestimmt zurück zur Platzanlage, um auf weitere Erfolge in den Abteilungen B + C zu hoffen.

Leider war der ein oder andere Vierbeiner anderer Meinung und so führte es bei Cooper mit Udo in der BH dazu, dass diese nicht bestanden wurde, ebenso konnte Jürgen mit Cora vom Laurensberg die SPr1 leider nicht bestehen.

Dennoch gab es natürlich auch Ergebnisse über die wir uns freuen konnten: Lena mit Isidor haben Ihre BH bestanden. Jasmin mit Alice konnten mit 80 Punkten erfolgreich die BGH2, sowie Birgit mit Joe mit 82 Punkten erfolgreich die BGH3 bestehen. Ebenfalls holte Birgit mit Ajana in der Prüfungsstufe IGPA1 in der Abteilung B 80 Punkte. Davy mit Chelsea erzielten 85 Punkte, Melli mit Cash 91 Punkte und Martin mit Roy 84 Punkte. Hier konnten sich Melli und Cash über die beste Unterordnung der Landesmeisterschaft freuen.

Für das leibliche Wohl während der Mittagspause war natürlich gesorgt und so konnten wir dann gestärkt mit 4 Hunden in die Abteilung C gehen. Hier erreichte Birgit mit Ajana 85 Punkte, Davy mit Chelsea 92 Punkte, Melli mit Cash 89 Punkte und Martin mit Roy 87 Punkte. Der Pokal für den besten Schutzdienst ging an Davy mit Chelsea vom Laurensberg.

Am Ende wurde es dann doch eng und Melli konnte sich mit Cash vom Laurensberg, mit einem Punkt Vorsprung vor Martin und Roy vom Hellerwald, über den Titel des Landesmeisters 2020 der LG Nordrhein freuen.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch an Teilnehmer zu den bestandenen Prüfungen!

An Udo und Jürgen gilt es zu sagen: Es sollte heute einfach nicht sein und wir arbeiten nun mal mit Lebewesen, welche nicht wie Maschinen funktionieren. Aber auch hier! Bitte macht weiter, so dass wir Euch nächstes Jahr wieder auf der Landesmeisterschaft begrüßen können!

Wir möchten es an dieser Stelle nicht versäumen uns auf diesem Wege bei Willi Cohnen für sein absolut faires Richten, bei den Helfern Chris und Roger für ihre gleichmäßige, sportliche und sichere Arbeit, bei unserer Prüfungsleitung Gabi, die den ganzen langen Tag auf den Beinen war und bei allen Teilnehmern und allen Gästen zu bedanken.

Ein riesengroßes, herzliches Dankeschön geht unumgänglich an die Abteilung Alsdorf mit Ihren fleißigen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Wir hoffen, dass auch nächstes Jahr wieder großes Interesse an der LGA und allgemein an „unserer“ Rasse dem Dobermann besteht, so dass wir nächstes Jahr hoffentlich wieder ein paar mehr Starter begrüßen können.

Wir wünschen allen Dobermann-Freunden weiterhin eine erfolgreiche Saison mit Ihren vierbeinigen Kameraden.

Mit sportlichen Grüßen
Melanie Reiß
Schriftführerin der LG Nordrhein

 

Landesgruppensiegerschau 2020

Die DV-Abteilung Essen freut sich, am 20.9. alle Aussteller und ihre Dobis herzlich willkommen zu heißen!

Bitte denken Sie am Tag der Schau an:

  • · den Impfpass des gemeldeten Hundes/der gemeldeten Hunde
  • · die Bescheinigung, dass der Hund/die Hunde angenommen wurde(n).
  • Die CORONA-Zeit verlangt uns als Organisatoren viele Mühen ab, um allen Teilnehmern und Besuchern bei uns einen Aufenthalt mit größtmöglicher Sicherheit zu ermöglichen.

Wir bitten deshalb ganz herzlich darum, die folgenden Regeln zu beachten:

  • · Teilnehmer und Besucher tragen sich in die ausliegenden Listen mit Angabe ihrer Kontaktadresse ein.
  • · Der Innenbereich (Toiletten) darf nur mit einem Mund-Nasenschutz betreten werden, wir bitten Abstand zu halten und die Desinfektions-spender zu benutzen.
  • · Alle weiteren Räumlichkeiten sind für den Publikumsverkehr n i c h t freigegeben.
  • · Achten Sie auch im Außenbereich auf den nötigen Sicherheitsabstand (mind. 1,50 Meter), ist dieser nicht einzuhalten, sollte zum Schutz aller auch hier der Mund-Nasenschutz getragen werden.
  • · Haben Sie etwas Geduld, wir geben unser Bestes, um einen reibungslosen und sicheren Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten
  • Die Veranstaltung ist eine Openair-Veranstaltung. Denken Sie deshalb
  • · an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk
  • · und an alles, was Ihr vierbeiniger Freund im Falle schlechter Witterungs-bedingungen benötigt.
  • Wir wünschen allen eine gute Anreise und viel Spaß und Erfolg! Bleiben Sie gesund!

Ihre DV-Abteilung Essen

 

 

nach oben